Vom Amtsjugendfeuerwehrlager 2012 in Fehrow berichtet

20.09.2012

Seit mehreren Jahren veranstaltet die Jugendfeuerwehr des Amtes Burg zusammen mit der Jugendfeuerwehr der Großgemeinde Kolkwitz ein gemeinsames Zeltlager an einem Wochenende im Sommer. Dabei ist wechselweise Burg oder Kolkwitz für die Organisation zuständig. 2012 war nun wieder die Jugendfeuerwehr des Amtes Burg verantwortlich und organisierte mit maßgeblicher Unterstützung der Ortswehr Fehrow das Zeltlager vom 17. bis 19. August auf dem Sportplatz in Fehrow.
Bereits am Donnerstag wurden die ersten Zelte aufgestellt. Freitagnachmittag reisten dann die Jugendfeuerwehren aus Briesen, Burg-Dorf, Müschen, Striesow und Werben mit insgesamt 64 Teilnehmern an. Da die neu gegründete Müschener Jugendfeuerwehr noch nicht über ein Zelt verfügt, halfen die Kameraden aus Schmogrow aus und bauten ihr Zelt auf. Die Großgemeinde Kolkwitz kam mit 31 Teilnehmern und DJ Benno aus Kunersdorf übernahm wie immer in den letzten Jahren, die Beschallung des Zeltlagers. Neben Musikabspiel gehören dazu die Sortierung der Hungrigen, Aufrufe zur Betreuerbesprechung, Gutenmorgenliebesorgenwecken und andere liebgewordene Rituale.
Am Sonnabend maßen sich gemischte Mannschaften im Beachvolleyball. Geplant waren danach weitere feuerwehruntypische Wettkämpfe, die jedoch bei der  sich anbahnenden Hitze nicht angeraten schienen. So entschieden sich die Betreuer kurzfristig, einen Badeausflug an einen  nahegelegene See zu machen. So konnte sich der überwiegende Teil der Teilnehmer unter Aufsicht von zwei Rettungsschwimmern abkühlen. Allerdings konnte so der Mehrstationenwettkampf nicht beendet werden.
Am Abend wurden dann die Utensilien zur Beachparty heraus gekramt, leckere Mixgetränke verkostet und um das Lagerfeuer getanzt. Die Betreuer ließen sich das eine oder andere durch den Kopf gehen, denn das nächste Zeltlager war irgendwann vorzubereiten.
Sonntag nach dem Frühstück wurde dann wieder mit vielen Helfern aus den Ortswehren das Zeltlager abgebaut und klar Schiff gemacht -schließlich sollte am Nachmittag wieder ein normales Punktspiel auf dem Fußballplatz stattfinden. Pünktlich verließen die Teilnehmer mit Sack und Pack das gastliche Fehrow und freuen sich auf das nächste Amtslager 2013 in der Großgemeinde Kolkwitz.
Die Amtsjugendfeuerwehrführung dankt den Kameraden aus Fehrow für die hervorragende Organisation und Versorgung.

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Vom Amtsjugendfeuerwehrlager 2012 in Fehrow berichtet

Fotoserien zu der Meldung


Amtsjugendfeuerwehrlager 2012 (20.09.2012)

Foto vom Album: Amtsjugendfeuerwehrlager 2012
Foto vom Album: Amtsjugendfeuerwehrlager 2012
Foto vom Album: Amtsjugendfeuerwehrlager 2012
Foto vom Album: Amtsjugendfeuerwehrlager 2012